BnB Switzerland ist Partner von OK:GO

Dank Informationen über die Zugänglichkeit können mobilitätseingeschränkte Personen eine Unterkunft unbekümmert buchen: Die Zusammenarbeit mit OK:GO macht’s möglich!

Der Förderverein Barrierefreie Schweiz hat 2019 die OK:GO Initiative lanciert

Das Ziel der OK:GO Initiative besteht darin, Tourismusanbieter in der Schweiz zu unterstützen, damit Informationen über die Zugänglichkeit ihrer Angebote und Dienstleistungen einfach erfasst und veröffentlicht werden können. Dadurch wird die Reiseplanung für Menschen mit Behinderungen, Seniorinnen und Senioren sowie für Familien mit Kleinkindern erleichtert.

Die Lust am Reisen steckt in jedem von uns 

Für Menschen mit Behinderungen, Seniorinnen und Senioren sowie für Familien mit Kleinkindern ist der wohlverdiente Urlaub oft mit einer intensiven Vorbereitung verbunden. Um eine möglichst unbekümmerte Zeit geniessen zu können, werden bereits vor der Abreise Informationen über die Zugänglichkeit von touristischen Betrieben (z.B. Unterkünfte, Museen, Bergbahnen etc.) benötigt.

Viele Tourismusanbieter in der Schweiz verfügen über Angebote, die sich auch für mobilitätseingeschränkte Personen eignen. Häufig mangelt es aber an öffentlich zugänglichen Informationen. Dies möchte der Förderverein Barrierefreie Schweiz mit der Initiative OK:GO ändern.

OK:GO und BnB Switzerland

BnB Switzerland begrüsst und unterstützt die Initiative und ist deshalb seit Kurzem mit seinen rund 700 Unterkunftsanbietern ebenfalls Partner von OK:GO. BnB Switzerland hat eine Schnittstelle eingerichtet, die eine sofortige Abbildung der erfassten Informationen über die Zugänglichkeit ermöglichen soll.
Es ist den Unterkunftsanbietern allerdings freigestellt, ob sie die Daten erfassen möchten oder nicht.
Die Abbildung des OK:GO-Logos auf einer Unterkunftsseite bedeutet, dass Informationen über die Zugänglichkeit dieses Angebots verfügbar sind. Durch Klick auf das Logo wechseln Sie auf eine neue Seite und sehen alle relevanten Informationen auf einen Blick. Ist kein Logo abgebildet, wurde von den Gastgebern auch nichts erfasst.
Achtung: Diese Funktion steht aus diversen Gründen in der App von BnB Switzerland nicht zur Verfügung.

OK:GO und Swisstainable 

Wenn Sie sich als Gastgeber von BnB Switzerland dazu bereit erklären, Ihre Angaben zur Zugänglichkeit bei OK:GO zu erfassen, gilt die Teilnahme als Nachweis für Swisstainable, das Nachhaltigkeitsprogramm des Schweizer Tourismus. In Kombination mit nur einem weiteren Nachweis wird Ihnen dadurch das Erreichen von Level II ermöglicht.

Level I, Level II, Level III

8 Gründe, warum Sie sich bei OK:GO registrieren sollten

Hier können Sie das neue Erklärvideo der OK:GO Initiative ansehen (Dauer: 2 Minuten)

So gehen Sie vor, wenn Sie Ihre Unterkunft erfassen möchten

Erfassung

Erfassen Sie die Informationen über die Zugänglichkeit Ihres Betriebs mithilfe des Erfassungstools (ginto App). Scannen Sie hierfür den QR-Code mit Ihrem Smartphone, oder laden Sie die ginto-App im App- bzw. Google Play-Store herunter und starten dann mit der Erfassung -> «Konto erstellen».


Hier können Sie zudem die Kurzanleitung herunterladen:

Veröffentlichung

Sobald Sie die Informationen über die Zugänglichkeit mithilfe der ginto App registriert haben, können Sie sie mit BnB Switzerland teilen (siehe Kurzanleitung Seite 17). Klicken Sie dazu auf das erfasste Objekt und danach oben rechts auf das «Weiterleiten»-Symbol (Kästchen mit Pfeil). Kopieren Sie den Link (oder notieren Sie ihn auf einem Blatt), und tragen Sie ihn im Mitgliederbereich von BnB Switzerland (my.bnb.ch oder alternativ www.bnb.ch/member) in der Rubrik «Mitgliedschaft -> OK:GO» ein. Vergessen Sie nicht, die Ergänzung zu speichern. Das OK:GO-Logo wird dann automatisch in Ihrem Unterkunftseintrag abgebildet und ist mit Ihren Angaben über die Zugänglichkeit verlinkt.

Häufige Fragen im Zusammenhang mit OK:GO

Fragen von Unterkunftsanbietern

  • Die Teilnahme ist kostenlos. Es werden zu keinem Zeitpunkt Zahlungsinformationen verlangt. Die Initiative OK:GO ist bis 2025 durch Innotours (Innovationsprogramm des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO für den Tourismus)  finanziert und daher für alle Mitglieder kostenlos. Sollte es zu einem späteren Zeitpunkt kostenpflichtig werden, würden Sie rechtzeitig informiert. Eine Teilnahme bleibt auch dann freiwillig.

  • Siehe weiter oben: «8 Gründe, warum Sie sich bei OK:GO registrieren sollten»

  • Durch Herunterladen der kostenlosen ginto-App und anschliessender Erfassung der Daten. Die Beschreibung und den QR-Code finden Sie ebenfalls weiter oben.

  • Dies ist abhängig von der Grösse der Unterkunft. Der einmalige Aufwand lohnt sich, da Sie damit wiederholte Anfragen von mobilitätseingeschränkten Gästen (z.B. ist das Zimmer im EG, verfügt Ihre Unterkunft über einen Lift etc.) vermeiden können.

  • Nein, die Erfassung ist ausschliesslich über die App möglich. Der Grund ist relativ einfach: Mit der Erfassungsmaske auf dem Handy können Sie durch Ihre Räumlichkeiten gehen, alles genau ausmessen und die Daten dabei laufend erfassen.

  • Die Informationen über die Zugänglichkeit sollten stets aktuell sein. Sie können allfällige Änderungen jederzeit in der App vornehmen.

  • OK:GO Initiative

    Förderverein Barrierefreie Schweiz

    c/o Schweizer Tourismus-Verband

    Finkenhubelweg 11

    3012 Bern

    Telefon: +41 44 461 14 82

    E-Mail: contact@ok-go.org

  • Ja, durch das gut sichtbare OK:GO-Logo auf Ihrer Unterkunftsseite. Zudem steht den Gästen eine Filterfunktion zur Verfügung.

Häufig gestellte Fragen von Gästen

  • Alle Unterkunftsseiten, die über Informationen über die Zugänglichkeit von OK:GO verfügen, sind mit dem OK:GO-Logo versehen. Weiter steht Ihnen die Filterfunktion «OK:GO» zur Verfügung, damit Ihnen lediglich Unterkünfte mit vorhandenen Informationen angezeigt werden.

  • Die Gastgeber sind angehalten, die Informationen aktuell zu halten.

Sprachauswahl
Teilen